Veranstaltungen

  • Berliner Firmenlauf

Mehrkampf als Breitensport

Partner

Unser Medienpartner

News And More

1.12.14
Fotos vom Herbstwaldlauf

Über 511 schöne Fotos des 60. Herbstwaldlaufs - Gunni Sachs Gedächtnislauf sind online zu sehen...


Zum Archiv »

Sponsoren

 
Dein Shirt-Dein Design
Ladenzeile.de ist die Shopping-Plattform f√ľr Sportbekleidung im Internet
frohe-weihnachten-0055.jpg von 123gif.de

Liebe Nordlerinnen, liebe Nordler,

im Namen des Vorstandes w√ľnschen wir Euch allen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest im Kreis Eurer Familien, Angeh√∂rigen und Freunde verbunden mit allen guten W√ľnschen f√ľr ein gesundes und erfolgreiches Neues Jahr.

Herzliche Gr√ľ√üe,

Klaus Brill

1.Vorsitzender

14.12.2014: Nordler testen ihre Form

Run&Jump- Mädels und Jungs

Am vergangenen Sonntag fand zum 6. Mal der Run & Jump des SCC Berlin in der Rudolf-Harbig-Halle statt. Auch die Athleten der LG NORD Berlin nutzen diese Chance, um im 30m ‚Äěfliegend‚Äú-Sprint, dem 60m Sprint aus dem Startblock, dem 3er Hop und dem 10er Sprunglauf ihre Form f√ľr die anstehende Hallensaison zu testen. Dabei konnte besonders Langsprinter und U20-EM-Halbfinalist Marc Koch hervor stechen, der √ľber 30m fliegend in 2,90s der gesamten Konkurrenz davon rannte und seine Schnelligkeit gegen√ľber den Vorjahren damit deutlich verbessern konnte. Auch Weitspringer Stephan Hartmann erzielte  in seiner Paradedisziplin den Spr√ľngen herausragende Ergebnisse. Mit 10,03m im 3er Hop und 36,70m im 10er Sprunglauf untermauerte er seine Vormachstellung in Berlin und setzte ein gro√ües Achtungszeichen an die nationale Konkurrenz. Stephan gewann √ľbrigens auch mit 2,93s (30m fliegend) und 7,20s (60m) den Wettbewerb der M√§nner. In der U20 war Johannes Schieblich mit 3,07s √ľber 30m fliegend der schnellste Nordler. Im Gesamtergebnis brachte dies Platz 9 ein.
Auch die U16 konnte √ľberzeugen. So erreichte Lynn B√∂ttcher insgesamt einen tollen 6. Platz. Ihre Einzelleistungen betrugen 3,62s √ľber 30m fliegend, 8,53s √ľber 60m, 6,78m im 3er Hop und 25,55m im Sprunglauf. Das gr√∂√üte Starterfeld mit 37 Teilnehmern war in der m√§nnlichen U16 zu finden. Hier erreichte Frederik Prinz Menzel als Neunter u.a. tolle 3,35s √ľber 30m fliegend. Beste Nordlerin in der U18 wurde mit Platz 13 Sarah Ahmed. Ihre beste Leistung war 8,33s √ľber 60m. Insgesamt k√∂nnen die Athletinnen und Athleten der LG NORD Berlin sehr zufrieden sein und guten Mutes in die Hallensaison 2015 gehen.

13.12.2014: Berliner Sportlerwahl 2014

Als am Samstagabend die Berliner Sportler des Jahres im Hotel Estrel gek√ľrt wurden, schaute einer besonders aufmerksam zu. Weitspringer Stephan Hartmann, der in diesem Jahr Deutscher Juniorenmeister und Deutscher Hochschulmeister geworden war, war mit seiner Trainerin Nadine Gro√ükopf zu dieser besonderen Gala geladen und verfolgte aufmerksam, was ihn vielleicht einmal erwartet. Unter den G√§sten befand sich auch der Vorsitzende der Sportjugend Berlin Tobias Dollase, der flei√üig Werbung f√ľr Olympia 2014 machte.

Nadine und Stephan
Nadine und Tobias Dollase

12.12.2014: Sportjugend Berlin, Gratia 2014

Auf der Sportjugend Berlin Gratia 2014 war der SC Tegeler Forst mit 4 Mitgliedern vertreten.

Hier mehr Informationen

SC Tegeler Forst bei der Gratia 2014 des LSB

06.12.2014 3. Lauf der Sägerserie wird zur Tortur

nach der Einf√ľhrungsrund ist das Feld noch eng beieinander
Der J√ľngste unter den S√§gern: Finn Strack

Am 06.12.2014 ging es in die letzte Runde der Sägerserie, der ältesten, härtesten und inzwischen auch einzigen Crosslaufserie in Berlin.
Bei 5¬įC und fantastischem Sonnenschein gingen nur noch die h√§rtesten L√§ufer auf die Strecke des 3. Laufes der S√§gerserie.  Waren beim 2. Lauf noch 159 Teilnehmer am Start, davon waren 133 f√ľr die S√§gerserie angemeldet, waren es beim 3.Lauf noch 97 Teilnehmer. 80 Teilnehmer davon wollten S√§ger werden und stellten sich dieser, nicht nur durch die h√∂here Rundenzahl, schwierigen Strecke. In der Woche vor dem Lauf fanden im Wald Forstarbeiten statt. Die gef√§llten B√§ume und die schweren Bergungsger√§te der Forstarbeiter hinterlie√üen ihre deutlichen Spuren.
P√ľnktlich um 13 Uhr gab dann der Organisationsleiter Ronny Mewis f√ľr alle L√§ufer das Startzeichen.
Trotz, oder gerade wegen der neuen Streckengegebenheiten gaben die Läufer noch einmal alles. Auch die Schnupper- und Einzelläufer mussten an ihre Grenzen gehen. Somit zeigte sich einmal mehr, warum die Sägerserie als die härteste Crosslaufserie in Berlin und Brandenburg gilt.
Neben allen Teilnehmern, die sich nun S√§ger nennen d√ľrfen, m√∂chten wir gerne den j√ľngsten L√§ufer zur erfolgreichen Teilnahme begl√ľckw√ľnschen. Mit 7 Jahren ist unser Vereinsmitglied Finn Strack der j√ľngste Teilnehmer aller Zeiten, der alle Schnupperl√§ufe der S√§gerserie (15,4 km) absolvierte. Mit einer Zeit von 1:35:41h belegte er den 4. Platz aller Teilnehmer, die an allen drei Schnupperl√§ufen teilgenommen hatten. Ein unglaubliches und tolles Ergebnis!
Nach dem Lauf ging es gemeinsam in die Turnhalle der Carl-Benz Grundschule zur Sieger(- oder in diesem Fall) zur S√§gerehrung. Wie man es von der Tradition her bei der S√§gerserie schon immer kennt, fand nach der Siegerehrung noch eine Tombola mit tollen Preisen statt. Von Eintrittskarten ins Tropical Islands, √ľber Einkaufgutscheine von Intersport, Sportshirt- und Taschen bis hin zu tollen B√ľchern √ľber den Laufsport, gab es viele tolle Preise. Somit hatte auch der Letztplatzierte der S√§gerserie die M√∂glichkeit den Hauptpreis zu gewinnen.
Abschließend lässt sich sagen, dass die Serie ein voller Erfolg war und sehr viel Spaß mit sich brachte.
Wir gratulieren allen Sägern zu ihrem Durchhaltevermögen und ihrer tollen Leistung bei der härtesten Crosslaufserie in Berlin und Brandenburg.
J.W. & RoMe

30.11.2014: Fotos und Video vom Herbstwaldlauf

Der "60. Herstwaldlauf - Gunni Sachs Gedächtnislauf" ist Geschichte.

Fast 400 Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind die Strecken zwischen 1,1 km und 11 km gelaufen.

 

511 Fotos sind hier zu sehen (Fotos: Max Saurma)

Hier findet Ihr bei unserem Medienpartner Hauptstadtsport.tv einen tollen Bericht vom Lauf. Reinklicken lohnt sich!

Die Ergebnisse kann man hier nachlesen.

 

 

28.11.2014: Vanessa Pfeifer wirft f√ľr die LG NORD Berlin

Vanessa Pfeifer

Kurz vor Ende der Wechselfrist hat sich das Wechselkarussel doch noch einmal gedreht. Ab 2015 wird die B-Kaderathletin und Hammerwerferin Vanessa Pfeifer (Jg. 1994) ihre Zelte in Berlin aufschlagen und f√ľr die LG NORD Berlin starten. Vanessa ist die amtierende U23 Deutsche Meisterin und trainierte bisher in Th√ľringen, wo sie ihre sportliche Heimat beim ASV Erfurt hatte. Internationale Luft hat Vanessa bereits bei der U18 WM 2011 in Lille und der U20 EM 2013 in Rieti geschnuppert. Im kommenden Jahr strebt sie einen Startplatz f√ľr die U23 EM in Tallinn an.
Vanessa studiert jetzt Biotechnologie an der TU Berlin, sie ist schon nach Berlin gezogen und wird vom A/B-Kaderbundestrainer f√ľr den Hammerwurf Michael Deyhle betreut. Wir hei√üen Vanessa herzlich willkommen und werden sie in der n√§chsten Ausgabe der LG NORD Nachrichten ausf√ľhrlicher vorstellen.
Jan Keil

26.11.2014 : TU zeichnet LG Nord Athleten aus

TU-Auszeichnung : Stephan-Nadine-Marc

Wie jedes Jahr √ľblich, zeichnete die technische Universit√§t Berlin Ende November Ihre talentierten und erfolgreichen Sportler im Rahmen eines Empfanges im Uni-Hauptgeb√§ude aus. Nachdem die letzten Jahre Meike Kr√∂ger und Carsten Schlangen erfolgreich die Farben der Universit√§t vertraten, treten nun unsere Nachwuchssportler Stephan Hartmann und Marc Koch in deren Fu√üstapfen. Gemeinsam mit Trainerin Nadine Gro√ükopf konnten neue Informationen zur F√∂rderung und Unterst√ľtzung gewonnen werden, wichtige Wirtschaftspartner kennen gelernt und die Verbindung zwischen Studium und Sport besprochen werden.

23.11.2014 2. Lauf in die Tropen-TEILNEHMERREKORD

Bei wunderbarem Sonnenschein ging es bei 6¬įC am Sonntag (23.November 2014) auf die Strecke zum 2ten Lauf in die Tropen. Ein Lauf wie es ihn in Deutschland nicht noch einmal gibt. Erst schwitzen beim Laufen, dann schwitzen im Liegen in Europas gr√∂√üter Saunalandschaft des Tropical Islands.


Knapp √ľber 700 Teilnehmer, davon √ľber 70 Kinder, NEUER TEILNEHMERREKORD, hatten sich einen der begehrten Startpl√§tze gesichert, welcher gleichzeitig das Kombiticket zum Eintritt ins Tropenparadies beinhaltete. Rund 550 Teilnehmer waren dann auch auf der Strecke, w√§hrend sich die Familienmitglieder mit ihrem Startticket einen sch√∂nen Tag im Tropical Islands machten.

Unter der Mithilfe von √ľber 30 Helfern wurde der Lauf ein voller Erfolg, der durch die Siegerehrung mit Showprogramm einen ganz besonderen Abschluss fand. Teilnehmer und Veranstalter waren am Ende ersch√∂pft, aber sehr zufrieden. 

Hier findet Ihr den Bericht unseres Medienpartners Haupstadtsport.tv

23.11.2014: 3.Lauf Deutscher Cross Cup in Darmstadt

Packender Zweikampf zwischen Thilo und Sabbona Abdulkadir (LG Eder)
Carmen √ľberzeugte mit Platz 13.

Thilo Brill gewinnt Deutschen Cross Cup der U18

Keine Kosten und M√ľhen haben die Organisatoren des Darmstadt-Cross gescheut, um die 30. Auflage zu einer eindrucksvollen Veranstaltung werden zu lassen. √úber 700 Meldungen, hochkar√§tige Wettbewerbe und zumeist bis auf die Ziellinie √ľberaus spannende Entscheidungen stehen f√ľr den Darmstadt-Cross als die Nummer eins in der deutschen Lauflandschaft.

Bei der m√§nnlichen U18 war die Deutsche Nachwuchsspitze fast komplett am Start.  Die U18- Jungs taktierten nicht lange, sondern lieferten sich packende K√§mpfe um die Spitzenpositionen auf der 4400 Meter langen Strecke. Als Tagesbester lief Marc Tortell (TV Rendel) als Erster durchs Ziel.  Dahinter entwickelte sich ein spannender Kampf um den zweiten Platz zwischen Thilo und Sabbona Abdulkadir (LG Eder). Beide L√§ufer gingen zeitgleich √ľber die Ziellinie und beide wurden mit dem zweiten Platz belohnt. Mit der erneut starken Vorstellung von Thilo war auch die Entscheidung in der Gesamtwertung des deutschen Cross Cup der U18 gefallen. Nach der Deutschen Vize-Meisterschaft bei den Deutschen Cross Meisterschaften im M√§rz, dem 2. Platz beim Cross Rennen vor 14 Tagen in Pforzheim und dem 2. Platz jetzt in Darmstadt war klar, Thilo gewinnt den Deutschen Cross Cup 2014. Herzlichen Gl√ľckwunsch Thilo!

Zufrieden mit ihrer Leistung konnte auch Carmen Schultze-Bernd sein. Bei der U20 √ľber 4400 Meter belegte Carmen in einem Top-Feld einen sehr guten 13. Platz.

Erfolge f√ľr die jungen LG Nordler bei den Berliner Crossmeisterschaften

wJU16
mJU 16
Team MJU18
Zoe Schwarz erkämpft sich den 1. Platz
U18 vor dem Start

Am Samstag, dem 22. November fanden die diesj√§hrigen Berlin-Brandenburgischen Crossmeisterschaften in Berlin Zehlendorf im Heinrich-Laehr-Park statt. Bei angenehmem Herbstwetter wurden in der sch√∂nen Parkanlage Crossl√§ufe ab der Altersklasse M/W6 durchgef√ľhrt. Lediglich die f√ľr einen Crosslauf typischen H√ľgel und Erhebungen fehlten im Heinrich-Laehr-Park.
Ab der Altersklasse U14, also dem Jahrgang 2002, gab es Meistertitel zu erk√§mpfen. F√ľr alle Athleten bis zum Jahrgang 2003 hie√ü es sich in Wettk√§mpfen mit Meisterschaftscharakter zu erproben. Es fanden sowohl Einzel- als auch Mannschaftswertungen mit den besten 3 Athleten eines Vereins statt.
Die Athleten im Bereich der Altersklassen U8-U14 konnten am Samstag sehr gute Leistungen erzielen. Allen voran Zoe Schwarz. Sie belegte den ersten Platz im Jahrgang W8. Zoe konnte nicht nur alle Starterinnen ihres Jahrgangs hinter sich lassen sondern sie gewann auch den Lauf ihrer Altersklasse U10 mit einem Vorsprung von 10sec und lie√ü alle Mitstreiterinnen des √§lteren Jahrgangs W9 hinter sich. Zwei weitere Titel erk√§mpften sich Jonas Bausdorf im Jahrgang M9 und Felix Hohmann in der j√ľngsten Altersklasse M6. Dritte Pl√§tze gab es f√ľr Lotta Edzards W7, Felix Dickertmann M7, Elli Lewin W9 und den Bruder von Jonas Bausdorf, Simon Bausdorf M9.
Nina-Charlott Holthusen belegte knapp hinter Lotta Edzards in der W7 den vierten Platz. Den sechsten Platz in der gleichen Altersklasse belegte Ella Walters, dicht gefolgt von Julia F√∂hrenbach auf Platz sieben. In der Altersklasse M7 wurde Arne Niermann f√ľnfter und Karsten Kl√§hn, der mit einem L√§cheln im Gesicht ins Ziel kam, wurde achter. Jason Klapper M9 belegte den sechsten Platz.
In der W9 belegte Wiebke Schubert den f√ľnften Platz und Jule Edzards erlief sich den achten Rang. Auch in der M10 gab es sehr gute Platzierungen f√ľr Finn Ophoff auf dem vierten, Max Schlodder auf dem siebtem und Mats Arntzen auf dem achten Rang. Fernando Engel-Rodriguez belegte in der M11 den achten Platz. In der W10 wurde Flora Rustemeyer siebte und Meira Lill Haberland konnte sich den achten Platz erk√§mpfen.                                      
Jasper Clemens Boll erreichte in der Altersklasse M12 den f√ľnften Platz.
Durch die zahlreichen guten Einzelplatzierungen ergaben sich auch Erfolge in der Mannschaftswertung. Die LG Nord konnte die Mannschaftswertung der U8 männlich mit Felix Dickertmann, Arne Niermann und Karsten Klähn sowie die Mannschaftswertung der U8 weiblich mit Lotta Edzards, Nina-Charlott Holthusen und Ella Walters gewinnen. Ebenfalls einen Sieg in der Mannschaftswertung errangen Simon und Jonas Bausdorf mit Jason Klapper in der U10 männlich. In der U10 weiblich belegten Zoe Schwarz, Elli Lewin und Annina Bernard den zweiten Platz in der Mannschaftswertung. Den dritten Platz in der Mannschaftswertung U12 belegten Finn Ophoff, Fernando Engel-Rodriguez und Anton Saar.
Auch die "√§lteren" Nordler standen den j√ľngeren in nix nach, wobei v.a hier eine geschlossene Mannschaftsleistung tolle Ergebnisse mit sich brachte. So wurden die Jungs der U18 mit Steffen Kamecke (Platz 4 in tollen 14:20min √ľber 3600m), Leo K√∂pp (Platz 6 in 14:42 min) und Christian Lippoldt Berlin-Brandenburgischer Meister. Ebenso konnten sich die M√§dchen der U20 √ľber diesem Titel erfreuen. Fabia Roth, die auch die Gesamtsiegerin dieser Altersklasse in starken 9:05min wurde, war mit Maike Hammerschmidt und Jenny Klepel die Schnellsten. Zweite Pl√§tze gingen an die Teams der weiblichen Jugend U16 (Lynn B√∂ttcher, Sarah Ahmed und Chiara Festera) und die weibliche Jugend U18 (Gr√ľtzner, Fischer, Seifert). Einen tollen dritten Platz sowohl im Einzel √ľber 3600m in starken 15:45min, als auch in der Mannschaft mit Kuhlmann (16:35 und Platz 6) und Schneider (17:30 und Platz 8) sicherte sich Johannes Wuthe. Bei den M√§nnern gewann Micha Heidenreich √ľber die gleiche Strecke in 13:03min die Bronzemedaille.
Auch unsere Senioren/Innen konnten mit drei ersten Pl√§tzen, zwei 2.Pl√§tzen und zwei dritten Pl√§tzen ein super Ergebnis erzielen und einmal mehr die Vormachtstellung der LG NORD Berlin darstellen. In der W50 setzte sich dabei Barbara Farin in 23:14min √ľber 4800m, in der W60 Elisabeth Westphal in 20:51min √ľber 4800m und in der M75 J√ľrgen Hollmann √ľber 7200m in 38:23min durch.
Insgesamt ist das eine sehr positive Bilanz. Die vielen Erfolge deuten auf einen starken Nachwuchs im Bereich Lauf der LG Nord Berlin hin.

Deutsche Jahresbestleistung (Halle) durch Jacob Stutzke

Mit einer kleinen Gruppe waren Berliner Sportler beim Regionalen Hallenmeeting in Erfurt vertreten. Diese Veranstaltung stellt den Aufgalopp der Geher in die neue Saison dar. Von Seiten der LG Nord konnte dabei Jacob Stutzke mit einer 13:40,5min √ľber 3000m Gehen √ľberzeugen. Er setzte sich damit deutlich gegen den die Freiluftbestenliste der m√§nnlichen U 18 anf√ľhrenden Erfurter Paul K√∂rner (13:48,6min) durch. Ebenfalls auf dem Podium: Leo K√∂pp bei seinem ersten Wettkampf als Geher.

 

Jacob ging ein beherztes Rennen. Den ersten Kilometer ging er planm√§√üig in 4:35min an. Der zweite Abschnitt war mit 4:28min sein schnellster Wettkampfkilometer bisher. Auf der Schlussrunde gelang es ihm souver√§n, Paul auf Distanz zu halten. Bemerkenswert: im Gesamtfeld eines gut besetzten Rennens belegte er damit Platz 5 und konnte als Beweis gewachsener Gehtechnik f√ľr sich verbuchen keine Verwarnung geschrieben bekommen zu haben. Jacob und Paul haben damit in der 2014-Hallenbestenliste der U 18 die Spitzenpositionen √ľbernommen.

 

Leo K√∂pp hat sich in den vergangenen zwei Wochen der Trainingsgruppe Gehen angeschlossen. Und was gibt es besseres um sich in eine neue Disziplin hereinzufinden als an einem Wettkampf teilzunehmen. Diese mutige Entscheidung wurde durch ein gutes Ergebnis belohnt. Auch Leo kam ohne Verwarnung √ľber die 15 Runden und konnte sich deshalb v√∂llig zu Recht √ľber sein erstes Ergebnis freuen.

08.11.2014 : Sägerserie 2. Lauf

großes Teilnehmerfeld beim 2. Lauf der Sägerserie

Am Samstag, den 8.11.2014 ging es in die 2. Runde der S√§gerserie. Bei  strahlendem Sonnenschein und besten Laufbedingungen konnten unsere 177 Teilnehmer es kaum erwarten die 4 Runden der Strecke- die es deutlich in sich hat, zu bew√§ltigen. Als dann alle Startnummern verteilt waren, jeder sich warm gemacht hatte und der letzte Streckenposten seine Position einnahm,  kam p√ľnktlich um 14:00 Uhr der Startschuss von Ronny Mewis, dem Organisationsleiter.


Wie schon beim 1. Lauf erzielte Christian Chranich (M30) mit einer Zeit von 47:59 min den ersten Platz. Nur eine Sekunde sp√§ter kam Nico Matysik (M20) ins Ziel.  Ganz dicht dahinter, mit einer Zeit von 48:23 min erreichte Marvin Heinrich (M20) das Ziel.
Auch unsere Senioren hielten tapfer durch. Wilfried K√∂nke vom Polizei SV Berlin erreichte den 1. Platz mit einer Zeit von 53:12 min.  
Die Euphorie und das Gl√ľcksgef√ľhl waren allen Teilnehmern nach dem Lauf ins Gesicht geschrieben. Im Anschluss wurden noch alle mit leckeren Keksen und Tee versorgt. Dank dem tollen Wetter war auch noch genug Zeit, sich √ľber den Lauf auszutauschen.
Gegen 16 Uhr traten dann alle den Heimweg an und genossen den restlichen Samstag mit ihren Familien.
Zum Schluss l√§sst sich sagen dass auch der 2. Lauf ein gro√üer Erfolg war und sehr viel Spa√ü mit sich brachte. Nun hei√üt es: Auf in die letzte Runde, ‚ÄěS√§ger‚Äú ! Wir freuen uns auf Euch !


J.W.

†

 

Trauermitteilung


In tiefer Trauer und grenzenloser Betroffenheit m√ľssen wir Ihnen die Nachricht vom Ableben unseres Stephan ‚ÄěGunni‚Äú Sachs √ľbermitteln. Er erlag am Freitag, dem 17. Oktober 2014, im 41. Lebensjahr nach schwerer Krankheit seinem geduldig ertragenen Leiden.

Mit ihm verliert der SC Tegeler Forst und damit die LG NORD Berlin sein langj√§hriges Vorstandsmitglied, den Gesch√§ftsf√ľhrer der SC TF Veranstaltungs-gGmbH und Begr√ľnder des Berliner Firmenlaufes sowie Motor vieler Laufveranstaltungen.

Vorstand und Verein sind best√ľrzt und unendlich traurig, einen verl√§sslichen Sportkameraden, erfahrenen Organisator und sportlichen Weggef√§hrten sowie guten Freund so fr√ľh zu verlieren.

In Gedanken sind wir bei den Angeh√∂rigen und engen Freunden von Stephan ‚ÄěGunni‚Äú Sachs, die diesen schweren und unbegreiflichen Verlust ertragen m√ľssen.

Der Vorstand des SC Tegeler Forst e.V.

UNSERE VEREINS- & WETTKAMPF KLEIDUNG

Eure Vereins- & Wettkampfkleidung wartet auf Euch. Vom Einzelteil bis hin zur vollständigen Ausstattung könnt Ihr Euch mit neuen Sportsachen einkleiden. Nähere Informationen zu Größen und Preisen erhaltet Ihr bei Claudia Köhn (Telefon 40 58 65 21) in der Geschäftsstelle (Mo 13-18 Uhr und Fr 9:00-12:00 Uhr).

Liebe Eltern, das ist ein spitzen Weihnachtsgeschenk f√ľr unsere Lieblinge, denn bald schon steht der Weihnachtsmann vor der T√ľr! 

Außerdem legen wir Euch bei diesem Wetter unseren SC TF-Regenschirm und unseren kuschligen Vereinsschal wärmstens ans Herz.

EINFACH DIE BILDER ANKLICKEN UND IHR K√ĖNNT DIE SACHEN EUCH IN GRO√üFORMAT ANSCHAUEN.

 

DIE WETTKAMPFKLEIDUNG IST BEI WETTK√ĄMPFEN, AB DER JUGEND U18, F√úR ALLE STARTERINNEN UND STARTER VERPFLICHTEND.